Von Leichtmatrosen und ihren Gegen“stücken“

Ein Gastkommentar von Marc:

Lieber Freund,
zu Ihrer Frage „wäre nicht an der Stelle, an der Sie über die Machtworte einer Gürtelträgerin sprachen statt „Politkarrieristin“ auch „Politkarikaturist“ sehr zutreffend?“ darf ich folgendes anmerken:
Unbedingt! Treffend und richtig!
Geben wir uns zunächst der Betrachtung des Wortes „Karikatur“ hin.
Das Wort „Karikatur“ leitet sich vom italienischen Verb „caricare“ (beladen) bzw. von „caricatura“, einem Fachwort der Malerei ab, welches „Überladung“ bedeutet.
Nun fragt sich, ob das Merkel unter diese soeben gefundene Definition subsumiert werden kann.
Man könnte zunächst, rein äußerlich und naheliegend, die „Überladung“ in des Merkels Statur suchen, welche an diversen Stellen verrät, daß der Dame welkes Fleisch gewissen adipösen Tendenzen unterliegt. Also: Überladung gleich Fettsucht.
Da wir uns hier jedoch im Forum der Südgermanischen Onlinepostille befinden, wollen wir uns derlei Plattitüden aber selbstverständlich überhaupt nicht hingeben. Obwohl …. naja, lassen wir das.
Mir scheint die „Überladung“ eher auf geistig-intellektueller Ebene zu liegen. Das Merkel ist diesbezüglich, und ganz im Gegensatz zu ihrem äußeren Anschein, zu „leichtgewichtig“. Ihre intellektuelle „Tragfähigkeit“ ist zu schwach, womit die „Überladung“ somit vorprogrammiert ist. Gleich ihrem kongenialen Partner, dem „Leichtmatrosen“ Guido W., ist das Merkel politisch eine „Leichtmatrone“; mit Problemen überladen, die sie nicht lösen kann.
Und so verfällt das Merkel auf ablenkende Mechanismen und Strategien, die eigene politische Insuffizienz zu kaschieren, ohne in der Lage zu sein, ihr Amt angemessen inhaltlich auszufüllen. Kurz: Die Karikatur einer Bundeskanzlerin.
Es grüßt
Ihr Consiglierefreund

Hallo lastknightnik,
selbstredend freut es mich, daß Ihnen mein Kommentar gefallen hat. Zwecks Veröffentlichung bedienen Sie sich bitte ganz nach Ihrer Wahl. Sie können auch gern meinen Namen darunter setzen. Null Problemo.
Der „Aufhängespruch“ hat mir gefallen. Natürlich werden wir von dieser Möglichkeit weder in diesem, noch im nächsten Jahr gebrauch machen; das könnte dem rechtskonservativen Gesocks hier und anderswo so passen. Nixda … und wenn wir die Letzten sind, die sich gegen Ungerechtigkeit, Intoleranz und Engstirnigkeit wehren.
Liebe Grüße
Der Consigliere

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s