Leb Wohl, Christian!

Heute abend, in wenigen Minuten um genau zu sein, soll der große Zapfenstreich für Christian Wulff beginnen, der seinerseits schon wieder so manches mediale Gemüt erregt hat. Parallel will eine Gruppe von Facebook-Aktivisten das ganze stören, indem sie mit Vuvuzelas dagegenbläst.

Immerhin schreibt die Seite:

„Aus Respekt vor den Soldaten sollten die Vuvuzelas schweigen, wenn diese gerade spielen. So sieht der Ablauf aus:
Mitbringen: pro Person mindestens eine Vuvuzela
Ablauf:
– ab 18:00 Uhr -> sammeln
– ab 18:30 Uhr -> langsames Anblasen
– ab 18:40 Uhr -> würdevolles Unterblasen des Fackelzuges
– ab 19:00 Uhr -> feierliches Vorblasen
– ca 19:30 Uhr -> euphorisches Überblasen
– ca 19:45 Uhr -> majestätisches Nachblasen“

Natürlich darf man das ganze als Satire verstehen, dennoch werden sich vermutlich einige dort treffen. Bleibt spannend ob sie verhaftet werden. Auch ist der Zweck des Manövers eher zweifelhaft: Die große Empörung über den großen Zapfenstreich ist hauptsächlich von Seiten der Bild-Zeitung ausgegangen, die auch heute wieder von irgendeiner „geheimen“ Gästeliste schwafelt, die sie – natürlich exklusiv – dennoch veröffentlicht. Die Schlacht um Christian Wulff hat damit wohl auch ihr vorläufiges Ende erreicht; Der Hoffnungsträger und letzte Merkelkonkurrent um die Macht in der CDU ist so nachhaltig beschädigt und weg, daß sich eine Menge Konservative für längere Zeit wohl nicht mehr aus der Deckung trauen werden, insbesondere nachdem Frau merkel auch völlig unbeschädigt aus der Affäre um ihren Bundespräsidenten herausging.

Bleibt die Frage, was davon bleibt. Beschädigt ist neben der Person Wulff, deren Schmähung auf auf tiefer persönlicher Ebene offensichtlich zulässig war solange die mediale Jagd geblasen galt, auch das Amt – einerseits durch die Jagd auf den Inhaber, andererseits aber vor allem durch den inhaber selber, der auch auf diesem Sessel kleben blieb und stets weiter der Lüge Vorzug vor der Wahrheit gab. Damit war er in mehr als nur einer Hinsicht der Ideale Präsident der Regierung Merkel, ein Lügner der möglicherweise sogar korrupt ist konnte und kann die Regierung wohl besser repräsentieren als jede halbwegs ehrliche Haut.

Es bleibt aber auch ein Sieg für die Springer(stiefel)presse, die den Bundespräsidenten nicht nur erfolgreich aus dem Amt geschrieben hat sondern ein weiteres Mal schön bewies, wie sehr dieses Land mittlerweile nach ihrer Pfeife tanzt. Es ist ja nicht der einzige Fall; Seit der verheerenden Niederlage bei der Guttenberg-Verteidigung konnte Springer sicherstellen, daß sowohl in der Griechenlandfrage (die eigentlich eine Euro- und Bankenfrage ist), als auch beim Bild der Integration die Meinungshoheit weiterhin bei ihnen und dem Diekmann-Döpfnerkreis der sogenannten „Achse des Guten“ verbleibt.

Man fragt sich, was das Fernziel dieser durchaus gefährlichen Interessengruppe ist. Sie sind gegen den Islam und pro Israel, gegen Griechenland aber irgendwie für Europa. Rein zufällig spricht sich Friedrich heute bei der EU-Innenministerkonferenz gegen eine Visaliberalität für die Türkei (Die umgekehrt gegenüber EU-Bürgern auf ein Visum verzichtet, mal nur so nebenbei erwähnt) aus, weil sich über die Türkei und dann – oh Wunder – Griechenland so viele illegale Einwanderer nach Europa aufmachen. Geplant sein es nun, einen „Aktionsplan der EU zur Abwehr von Flüchtlingen“ aufzustellen.

Alleine die Sprache… und wie es der Zufall will fliegt heute der „der Islam gehört zu Deutschland“ – Präsident aus dem Amt…

Na viel Spaß beim Vuvuzelapfeifen! Jetzt im Livestream.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s