Nun vergreift man sich auch an den Kindern…

Lange Zeit ist das Bullshit-TV schon in der Kritik und es hält eisern und störrisch durch. Ob sich Dirk Bach mit „abgehalfterten Scheinprominenten, die man besser vorher eingeschläfert hätte“ für das verblödete Publikum durch Insekten futtert oder ob Dieter Bohlen zur hämischen Freude des längst entmenschten Zuschauers junge Menschen fertig macht.

Soweit, so abartig. Da es aber wegen der hohen Erregungsschwelle des Zuschauers immer noch schlimmeres braucht, hat sich RTL etwas neues einfallen lassen: Kinder zu Bohlen zu schicken. Nicht die offensichtlich schon einer latenten Realitätsstörung verfallenen, aber wenigstens (fast) erwachsenen Figuren die da normalerweise hingeschickt werden, jetzt dürfen, wie ich zunächst den Nachrichten des Hamburger Abendblattes entnahm und dann hier und hier erfuhr, Kinder zwischen vier (sic!) und 14 Jahren erleben, wie es so ist mit Dieter Bohlen zu arbeiten. Natürlich ist sich RTL „Der Sensibilität des Themas bewußt“ wie der Stern sicherheitshalber die Sendung kritisch promoted, aber wenigstens auf den Castinghinweis verzichtet.

Schon seit längerem plane ich einen Kommentar dazu, jetzt hat mich die aktuelle Ausgabe von Fernsehkritik.tv nochmal kräftig in den Hintern getreten und gleich noch ein entsprechendes amerikanisches Produkt dazu vorgestellt. Aber schauen Sie sich doch nochmal kurz die Eltern an, die nach dem Willen der CSU demnächst ein Betreuungsgeld bekommen sollen statt ihre Kinder in eine pädagogische Krippe zu geben:

Link zu Fernsehkritik.tv

Alleine bei der Vorstellung dreht sich einem doch der Magen um, oder? Was sind das für Leute und warum kriegen die Kinder? Und warum erlaubt ihnen der Gesetzgeber, daß sie ihre Kinder einem Sender wie RTL und ihrer eigenen Ruhmsucht zum Fraß vorwerfen?

Nun sind Kinder im Fernsehen nichts neues. „Wetten dass..?“ gab es für Kinder, die „Mini-Playback-Show“ war bereits ein ähnliches Format und das bloßstellen von Kindern ist im Zeitalter der „Supernanny“ nun auch nicht gerade etwas überraschendes. Die Würde des Menschen, besonders des jungen Menschen ist eben durchaus antastbar, zumindest für das Privatfernsehen daß sich einer tiefen Freundschaft zu bestimmten politischen Gruppen sicher sein kann.

Nicht anders ist es in anderen Ländern. Dank der Sendung Fernsehkritik.tv bin ich auch auf eine amerikanische Sendung aufmerksam geworden, die das Konzept von DSDKS oder wie auch immer RTL das dann wirklich titulieren will, bereits umgesetzt haben. Das Ding heißt „Toddlers & Tiaras“ und ist mit großem Abstand das widerwärtigste, perversteste und abstoßendste, was mir jemals untergekommen ist. Kindesmißbrauch nicht direkt in sexueller Hinsicht, wohl aber Ausbeutung und Mißbrauch von Kindern für die Karrieregeilheit von deren Eltern und was die Zuschauer betrifft: Leute die sich als Sexsymbol aufgemachte Fünfjährige ansehen… ach ich will’s gar nicht schreiben.

Wenn es tatsächlich einmal dazu kommt, daß uns eine hochzivilisierte fremde Rasse besucht, sollten wir sie keinesfalls fernsehen lassen. Sie würde uns vermutlich auslöschen. Zu Recht.
Ich geh jetzt kotzen.

P.S.: Ich wünschte, Georg Schramm hätte nicht immer Recht. Systematische Volksverblödung, und dazu kommt nun auch noch das, natürlich immer im Sinne des Profites…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s