Lieblingsspiel – Welltris

Lieblingsspiel: Welltris


Ach Herrjeh – was soll man denn groß über einen Tetris-Klon schreiben? Ein bißchen was vielleicht: Welltris war das allererste Computerspiel, das meine Eltern mir geschenkt haben. Ein Computerspiel, das zwar an Tetris angelehnt war, aber doch ein bißchen eigenständig funktionierte.

Worum es geht:
Tetris kennt jeder: Blöcke aus vier Quadraten von insgesamt 7 Arten fallen vom Himmel und müssen in Reihen von je zehn Quadraten angeordnet werden, was immer für Unordnung sorgt. Ist eine Reihe vollständig verschwindet sie und es gibt Punkte. Die Melodie hat bestimmt auch noch jeder im Kopf
Welltris nun hebt das Ganze in die Dritte Dimension: Die Teile kommen nun an den vier Wänden herunter und müssen auf dem Boden zusammengesetzt werden. Alle paar Tausend Punkte kommt ein ganz besonderes Teil, das nun sicher nicht mehr passt. Ging ein Teil nicht in eine Reihe, sperrte es eine Wand, waren alle 4 Wände belegt, hatte man verloren.

Lieblingsspiel?
Naja. Es war einfach mein allererstes Computerspiel. Spannend war es nicht, aber herausfordernd besonders weil die Dinger immer schneller herunterkamen. Leider gibt’s das nur noch auf einer 5,25“ Diskette. Wenn jemand einen Downloadlink weiß, würde ich mich freuen.

Weblinks:
Welltris in der englischen Wikipedia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s